Der Mann im Sand

Er steckt fest. Bis zum Hals.

Wie lange schon, das weiss niemand so genau.

Salzpfropfen verstopfen seine Nasenlöcher.

Im linken Ohr lebt ein kleiner Krebs.

Seine Freunde, die ihn eingruben, sind vor langer Zeit gestorben.

An das Gefühl in den Fingern kann er sich nicht mehr erinnern.

Er spürt das Salzwasser auf der Zunge.

Die Gischt brennt in seinen Augen.

Im Mosaik des Wassers spiegelt sich die Abendsonne.

Der Mann im Sand lächelt.

Es küsst die weissen Schaumkronen

und macht Liebe mit dem Meer.