Ein Gespräch mit Worten

Geschriebenes

Wir kommunizieren mit Worten. Das ist offensichtlich.

Wir können aber auch mit Worten kommunizieren. Nicht nur das Gegenüber durch Worte, sondern die Worte als Gegenüber ansprechen. Nicht nur mit Worten schreiben, sondern Worte schreiben. Uns nicht nur mittels Worten, sondern mit Worten unterhalten.

Wenn Worte ausgesprochen oder aufgeschrieben werden, kriegen sie einen Körper. Sie materialisieren sich und spiegeln die eigenen Gedanken, Ideen und Argumente. Worte machen dingfest, was vorher flüchtig war. Sie ermöglichen eine kritische Auseinandersetzung, erlauben ein Revidieren oder Bestätigen, Regress oder Fortschritt.

Wenn ein Gespräch mit Worten irgendwo anstösst, kann vielleicht ein Gespräch mit Worten den Knoten lösen. Denn Worte können beides sein – Medium und Inhalt.


Bild: Illustration des Himmels von Bijutsu Sekai (1893-1896) durch Watanabe Seitei. (Quelle)



Comments

Comments are closed.