Zwei Cents

Geschriebenes

Es gäbe eine Menge Personen, die geeigneter wären, das hier zu schreiben. Sie besitzen mehr Erfahrung. Sie haben mehr Expertise. Sie haben eine beeindruckende Weitsicht. Sie haben ein außergewöhnliches Feingefühl. Sie vermitteln diese gewisse Intensität. Und sie können es einfach.

Ich habe aber gelernt, dass man nicht auf diese Personen warten darf. Denn vielleicht sprechen sie eine Sprache, die wir nicht verstehen. Oder sie haben im Moment einfach zu viel um die Ohren.

Unsere zwei Cents sind oft nicht nur besser als nichts, sondern das Beste da draußen, weil der Rest stumm bleibt.


Bild: Illustration aus der Gazette Des Beaux-Arts von 1862 – Quelle.