Es muss ein Buch sein?

Geschriebenes

Ich bin von zwei Dingen überzeugt:

  1. Fast alle Ideen gehören kommuniziert.
  2. Fast keine Idee gehört in ein Buch.

Auch wenn das Buch bei vielen berechtigterweise zuoberst und zuvorderst steht, sind die Ideen meist viel zu virtuos, schräg, prägnant, ausdauernd, sozial, konkret, eigen, flüchtig, pluralistisch um auf Buchseiten abgebildet zu werden.

Wenn es aber kein Buch sein soll, was dann? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn über die Suche nach dem passenden Format ließe sich ein Buch schreiben.


Bild: Ausschnitt aus Woman holding book (1896) von Edward Penfield – Quelle.