Über

Etwas über mich zu schreiben macht keinen Sinn. Dieser Text wäre eine Momentaufnahme. Als Mensch bin ich nichts dergleichen. Mein Wesen ist dynamisch und flüssig. Ich verändere meine Perspektiven, Meinungen und Ansichten und bin deshalb – hoffentlich – jetzt weiter als vorher, später anders als jetzt.

Dieser Blog begleitet mich durch diesen stetigen Prozess. Diese schriftlichen Denkbrocken sind Meditationen und Reflexionen über das Leben: Inputs, die ich aufsauge, verarbeite und in Buchstabenform ausspucke, subjektiv und direkt. Mein eigener Hirnschmalz vermischt mit den Gedanken schlauerer Kreaturen und einem Hauch Zeitgeist.

denkbrocken_ueber_foto
Das bin ich, Fabio Valsangiacomo

«Hat sich der menschliche Geist einmal mit einer neuen Idee gestreckt, so zieht er sich nicht mehr auf seine ursprüngliche Dimension zusammen.»
– Oliver Wendell Holmes