Mode und Musil | Literaturbrocken #1

Es mögen alle vertrauten Zusammenhänge auseinanderfallen, alle Kategorien ausser Kraft gesetzt werden, alle Sehgewohnheiten zerschellen, wenn man für einen Moment genauer hinschaue. Es werden einem die Dinge so erscheinen, wie sie wirklich sind und nicht so, wie sie die Routine vorgibt zu sein ...

«Reddit Place» oder was passiert, wenn eine Million Menschen zusammen ein Bild malen?

Am 1. April 2017 startete das wohl grossartigste soziale Experiment unserer Zeit. Die Online-Plattform stellte eine enorme Leinwand auf eine digitale Staffelei und drückte jedem ihrer User einen Pinsel in die Hand ...

«AUTSCH!» – über Schmerzen und Wittgenstein

Was unterscheidet den Ausdruck «Autsch!» oder «Ich habe Schmerzen!» vom Bellen des Hundes, dem auf den Schwanz getreten wurde? Nicht viel. Zumindest wenn es nach Ludwig Wittgenstein geht ...

«Beschreibe die Zunge des Spechts»

Weshalb sollte man das tun? Was ist der Nutzen davon? Und überhaupt – wie zur Hölle sollte man dabei vorgehen? Aber da steht es. In einem Notizbuch von Leonardo da Vinci (1452 – 1519). Und die Beschreibung der Spechtzunge ist bei weitem nicht das einzige, das einen stutzen lässt. Es finden sich Seiten über Seiten, ...

Niemals…

Niemals haben sich Sätze, nachdem die Kappe des Stifts geöffnet, in vollkommener Prosa übers Papier ergossen. Niemals sind Argumente, sobald der Mund aufging, in roten Seidenfäden aus dem Geist gesponnen ...

Kommunikation (Sketch)

Was kommt aus unserem Mund, wenn wir kommunizieren? Woher kommt es? Wie verhält es sich? Und wo geht es hin? Neun Antwort-Versuche in Linien, Pfeilen und Figuren.

«Etwas stimmt da nicht…»

Das dachte ich, als ich den ersten Schritt in die Op-Art-Ausstellung im MUMOK in Wien macht. Das heisst ich dachte es nicht wirklich. Es war ein undefinierbares Gefühl. Es war eher ein Schauer der Falschheit, der sich in meinen Gliedmassen ausbreitete ...

Unwiederholbarkeit

Gelingt einem etwas Gutes, etwas Einzigartiges, etwas Tiefgreifendes und Komplettes, dann kann man es nie wiederholen. Ist es einmal gemacht, ist das Gleiche off limits. Es ist bereits da ...

Der erste Strich

Er durchbricht das Weiss. Er setzt den Rahmen. Startet den Motor. Ruft die Muse. Bricht die Dämme. Ebnet den Weg. Überbrückt die Differenz und sprüht den Funken ...

Sorry, nicht kompatibel.

«Du weisst, dass ich nicht besonders gern über meine Gemälde rede. Der Grund dafür ist, dass sie sind, was sie sind: Gemälde. Ihr Verhältnis zur Sprache ist für mich schwer zu definieren.» Was du nicht sagst. Aber das ist ein Interview und du bist ein Künstler – also sprichst du über deine Kunst. Das gehört sich so ...

Domains und Rechnungen

Wenn man einmal damit beginnt, kann man nicht mehr aufhören. Es ist eine Sucht und ich gebe zu – es hat mich erwischt. Ich besitze mehr als 50 Domains. Und gerade eben habe ich mir drei neue gekauft. Dabei handelt es sich um Domains für diese Seite, Domains mit meinem Namen, Domains von aktiven Projekten ...

Je komplexer, …

Je mehr Variablen, desto länger die Rechnung. Je mehr Begründungen, desto grösser die Beweislast. Je mehr Voraussetzungen, desto geringer die Umsetzbarkeit. Je mehr Teile, desto teurer die Wartung. Je mehr Varianten, desto aufwendiger die Entscheidung. Je mehr Ebenen, desto schwieriger der Überblick.