Später

Geschriebenes

Später lesen.

Später treffen.

Später sehen.

Später sein.

Später ist eine Perspektive. Es schürt Erwartungen und stellt in Aussicht. Es macht denkbar, was zurzeit nicht ist, aber sein kann (und hoffentlich wird).

Aber später ist kein Zeitpunkt. Es hat sich an keinen Kalender zu halten. Es bewegt sich im Raum des Unkonkreten. Und so passiert leicht, dass die Liste länger, das Gepäck schwerer wird. Und je weiter man die Hände ausstreckt, desto weniger kriegt man zu fassen.