Auf schiefen Ebenen

Geschriebenes

Vielleicht bewegen wir uns auf schiefen Ebenen.

Im Schrägen ist unsere Bewegungsfreiheit uneingeschränkt. Wir können fast alles erreichen und kommen fast überall hin. Weil aber der Boden geneigt ist, zieht es uns tendenziell in eine Richtung. Uns fallen gewisse Denk- und Handlungsmuster leichter, während anderes nicht nur deshalb schwerer ist, weil es sich so anfühlt, als würde man gegen einen steilen Hang ankämpfen, sondern weil man es tatsächlich tut.


Bild: Verzerrung von La Halle aux Blés (ca. 1810) von Pierre François Léonard Fontaine – Quelle.