https://www…

Geschriebenes

Wollte man sich vor einigen Jahren eine Internetadresse reservieren, so entschied man sich für einen individuellen Namen mit dem Anhängsel .com (alternativ: .org) oder die Domainendung des eigenen Landes. Heute stehen laut dieser Liste 1’495 aktive Top-Level-Domains zur Auswahl (Stand Oktober 2021).

Für meine noch unbestückte Homepage habe ich vor einer Weile die Adresse fabio.jetzt reserviert, nachdem ich frustriert festgestellt habe, dass sich bereits jemand fab.io bzw. fa.bio unter den Nagel gerissen hatte.

Die Vielzahl an eleganten und kreativen Kombinationsmöglichkeiten hat jedoch ein wesentliches Problem generiert: Während sich eine Adresse wie denkbrocken.com selbstredend als Domain ausweist, sind beliebige Buchstabenfolgen mit einem Punkt nicht mehr eindeutig als solche erkennbar. Eine Lösung, meine Homepage als Homepage zu markieren, wäre sie auf https://www.fabio.jetzt oder mindestens auf www.fabio.jetzt zu erweitern. Nur ist damit ihre gesamte kreative Eleganz dahin.


Bild: Ausschnitt aus Bicycle road maps (1895) von Edward Penfield – Quelle.