Informationen sind vorhanden – Was machst du damit?

Noch nie zuvor hatten wir Zugriff auf so viele Informationen. Jährlich werden allein in Amerika über 300’000 Bücher publiziert, in Deutschland sind es mehr als 90’000 Neuerscheinungen pro Jahr. Pro Minute werden 300 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen. Auf unserer Lieblingsplattform für Informationsbeschaffung – Wikipedia – gibt es mittlerweile 2 Millionen Artikel (nur in Deutsch). Und es werden täglich mehr.

Wir leben in einem Schlaraffenland der Informationen – sie hängen an jedem Baum und warten darauf, gepflückt und konsumiert zu werden. Geschmückt und verfeinert von Designern und Marketing-Experten schreien sie nach unserer Aufmerksamkeit.

Doch leider reichen Informationen nicht aus. «If information was the answer», schreibt der Unternehmer und Autor Derek Sivers, «then we’d all be billionaires with perfect abs.» Die Fragestellung hat sich verändert. Es geht nicht mehr darum, wer am effektivsten an relevante Informationen gelangt. Sie stehen allen zur Verfügung – einen Klick entfernt. Es geht darum, wer aus den vorhandenen Informationen Sinn pressen kann. Es geht darum, wer die Informationen in Handlung umwandeln kann.