On hold

Geschriebenes

On hold ist ungefährlich. Es braucht kein Engagement. Es verlangt keine Entscheidung. Es ist weder risikoarm noch risikoreich. Es bedeutet keinen Verlust. Es bedeutet keinen Gewinn. Es drängt nicht. Es bremst nicht. Es bleibt in petto.

On hold ist gefährlich. Es bewegt sich zwar etwas, doch weder vorwärts noch zurück. Es passiert etwas und es passiert nichts. Stillstehend dämpft es Bewegung. Unverändert frisst es Ressourcen. Passiv stellt es Aktivem das Bein. Es bleibt, doch gleich.


Bild: Ausschnitt aus Jeune homme à la tête de mort (ca. 1896–1898) von Paul Cézanne – Quelle.