Pragmatisch oder gleichgültig?

Geschriebenes

Am Wochenende schickte ich meiner Arbeitsgruppe den ausformulierten Vorschlag einer Aufgabenstellung.

«Das gibt zu viel Arbeit», kam prompt zurück. «Für uns und für alle anderen.»

Vielleicht hatten sie Recht. Möglicherweise habe ich am Ziel vorbeigeschossen. Und ja, wahrscheinlich war es wirklich etwas komplizierter als nötig. Ich warf meine Vorstellung über den Haufen und war offen für eine Diskussion.

Doch es dauerte nicht lange, bis ich bemerkte, dass ich nochmals falsch lag.

Die Frage, was die Aufgabe sein sollte, lag nämlich gar nie auf dem Tisch.

Das einzige Kriterium von Interesse war, es möglichst schnell hinter sich zu bringen.


Foto: Industry during the First World War (1914). A female worker inspects Mills hand grenades in a British factory during the First World War. – Quelle.