Zwei Herangehensweisen an ein Problem

Geschriebenes

1. Auffächern

Viele Probleme sind komplexer, als es scheint: sie wirken über mehrere Ebenen und Bereiche hinweg, sind verkeilt in größere Zusammenhänge. Deshalb kann es eine wichtige Aufgabe sein, für Durchsicht zu sorgen und ein Bewusstsein zu schaffen, dass es an der Zeit wäre, eine breitere Auseinandersetzung zu lancieren. Und vielleicht lässt sich mit einem persönlichen Lösungsansatz sogar ein erster Schritt wagen.

2. Vereinfachen

Manchmal ist hingegen nicht das Problem das Problem, sondern bloß ein Teil, eines Aspekts einer Facette davon. Und worauf das hinausläuft, lässt allenfalls an einem anschaulichen Beispiel illustrieren. Hat man es erst einmal an einem konkreten Fall dingfest gemacht, zeigt sich, wie die eigenen Ressourcen effizient eingesetzt werden können. Oder ob es doch nicht so pressiert, wie erwartet.


Bild: New twelve inch terrestrial globe (ca. 1891) von Rand McNally & Company – Quelle.



Comments

Comments are closed.