Neun Gebote

Geschriebenes

Geht es darum, die Vieldimensionalität der Wirklichkeit herunterzubrechen und in einfachen, pragmatischen Faustregeln zum Ausdruck zu bringen, herrscht das Credo: Je weniger, desto besser.

Die Schwierigkeit an neun Geboten wäre aber, dass sie nicht nur ausreichen sollten, um das menschliche Zusammenleben zu koordinieren, sondern auch noch das übrige, zehnte Gebot irgendwie unterbringen müssten.

Mit jeder Reduktion von Komplexität nimmt der Interpretationsspielraum zu. Und was bringen einem Regeln, die sich zwar einfach merken lassen, aber mit denen man nichts anzufangen weiß?


Bild: Zeichnung eines Bootes vor dem Berg Fuji von Katsushika Hokusai (zwischen 1830 und 1850) – Quelle.