Vollstes Verständnis

Geschriebenes

Diese eine, wie hieß sie noch? Ach, … sie spielte in diesem Film mit. Du weißt schon welchen, er lief vor ein paar Jahren im Kino. Ich habe ihn mit einem Freund aus meiner damaligen Klasse gesehen, den, äh …, den Langen, Dünnen. Welches Kino war das schon wieder? Stimmt, gleich bei dieser Haltestelle, dort in der Stadt. Vom Bahnhof fährst du ein paar Minuten im Tram Richtung, Richtung dieser Hütte wo wir einmal gefeiert haben. Ein Geburtstag war, das oder? Bin mir glatt nicht mehr ganz sicher …

Auf diese Weise lassen sich bei vollstem Verständnis endlos nichtssagend wunderbare Gespräch führen. Du weißt, was ich meine, oder?


Bild: Ausschnitt aus Tête-á-Tête (1894) von Edvard Munch – Quelle.