Zwischen «fast» und «ganz»

Geschriebenes

Zwischen «fast» und «ganz» besteht eine Kluft oder eine kleine Spalte; da liegt eine Menge Arbeit oder ein einziger Klick; lauert eine Geschichte aus der Kindheit oder ein Echo aus den Medien; ein Funken Müdigkeit oder ein kleines bisschen Angst; drei Buchstaben oder etwas, das sich nicht in Worte fassen lässt.

Fast immer aber nicht das, was man sich vorstellt.


Bild: Ausschnitt aus Brücke über einen Seerosenteich (1899) von Claude Monet – Quelle.