Datennahrung

Geschriebenes

Für eine Weile lebte ich wie ein hungriger Hund von der Statistik meiner Seite. Ich ließ die Zahlen keinen Augenblick aus den Augen. Schossen sie nach oben, lief mir der Sabber aus dem Mundwinkel. Blieben sie hinter den Erwartungen zurück, rollte ich mich winselnd in Selbstmitleid zusammen.

Doch wie sehr ich auch auf den Daten herumkaute, irgendwie schmeckten sie nach nichts. Ich konnte weder herauslesen, aus welchen Zutaten die Zahlen entstanden sind, noch welche der Parameter wie verdaut wurden, geschweige denn welches Gefühl sie auf der Zunge hinterließen. Ihre Konsistenz lud dazu ein, weiter zu knabbern und beißen, doch weshalb und wofür – das hatte ich mit vollem Mund ganz vergessen.

Und ja, du vermutest richtig, …

… satt bin ich davon auch nicht geworden.


Bild: Infografik Assessed value of household and kitchen furniture owned by Georgia Negroes (ca. 1900) von W. E. B. Du Bois – Quelle.