Fast genauso wie gestern

Geschriebenes

Ich sitze auf dem gleichen Stuhl, am selben Tisch, vor dem gewöhnlichen Bildschirm. Ich tippe mit den identischen Finger, auf die eingebeulten Tasten, während sich die altbekannten Buchstaben des Alphabets in meinem präferierten Schreibprogramm ordnungsgemäß aneinanderreihen. Wie sonst auch steht neben dem Laptop ein Glas Wasser, das ich von Zeit zu Zeit zum Mund führe. Und selbst wenn ich – wie immer – wiederholt abschweife, so finde ich nach einer bestimmten Dauer normalerweise zurück zum Gegenstand.

Obwohl fast alles genauso wie gestern ist, fühlt sich heute das Schreiben ganz anders an. Liegt das daran, dass die Sonne scheint? Oder hängt es damit zusammen, dass die gestrige Erfahrung ebenfalls kaum mit der vorgestrigen zu vergleichen war?


Bild: Bearbeitung von A Looto Serre (1821) publiziert von Hiram Cox. Original von der New York Public Library – Quelle.