Wortwörterbücher

Geschriebenes

Willst du ein Adjektiv wie ‘hinlänglich’ verstehen, brauchst du dir nur folgende Szene vorstellen: Du liegst auf einer saftigen, schlaraffenlandschaftlichen Wiese unter einem Kirschbaum. Der Baum trägt Unmengen an reifen Fruchten und in den vollen, schweren Äste baumeln Dutzende dunkelrote Kirschen direkt über deinem Gesicht. Packt dich die Lust auf Kirschen, brauchst du also nur deinen Arm zu heben und ‘hinzulangen’. Und egal wie viele du dir in den Mund steckst, es warten weitere Kirschen weniger als eine Armlänge von dir entfernt – es ist für ‘hinlänglichen’ Ersatz gesorgt. Doch weil die Kirchen ‘hinlänglich’ vorhanden sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du schon ‘hinlänglich’ satt bist. Vermutlich hast du sogar schon zwei oder drei mal zu viel ‘hingelangt’ und der Appetit auf diese ‘hinlänglichen’ Kirschen ist dir schon längst vergangen. Und jetzt reicht es langsam auch mit dieser Beschreibung, weil dir das Adjektiv ‘hinlänglich’ mittlerweile ‘hinlänglich’ bekannt sein sollte.

Es kann helfen, ein Wort wortwörtlich zu nehmen. Höchste Zeit also, dass nicht nur Wörter- sondern auch Wortwörterbücher auf den Markt kommen.


Bild: Illustration vom U.S. Department of Agriculture Pomological Watercolor Collection. Rare and Special Collections, National Agricultural Library, via Rawpixel – Quelle.


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner