5 (grossartige) Bücher, die mein Jahr 2018 geprägt haben

Zum Jahresende habe ich mir meinen Stapel an Büchern, die ich dieses Jahr verschlungen habe, durchgesehen und eine Liste aus meinen fünf Lieblingen verschiedener Genres zusammengestellt:

Nassim Taleb – Narren des Zufalls / Antifragilität
Während der letzten Monate habe ich mich durch alle Bücher Talebs gearbeitet. Narren des Zufalls und Antifragilität haben mir am meisten zugesagt. Wer mit ein klein wenig textinternem Testosteron gut umgehen kann, auf den wartet eine wahre Schatztruhe. Taleb wagt sich, den status quo zu hinterfragen und bietet eine erfrischende Perspektive auf eine irrationale Welt an.

E.T.A. Hoffmann – Der goldene Topf
Ein wunderbares Märchen von einem der faszinierendsten Schriftsteller der deutschen Literatur. Erschaudert, unterhält und verzaubert – ein Spaziergang auf der verschwommenen Grenze zwischen Realität und Fantasie.

Fjodor Dostojewskij – Der Idiot
Eine intensive literarische Auseinandersetzung mit der menschlichen Natur. Dostojewskij ist ein Meister darin, den Leser allein durch interessante und authentische Charaktere an die Geschichte zu fesseln. Ein Meisterwerk!

Marcus Aurelius – Selbstbetrachtungen
Man stelle sich die folgende Situation vor: Der unangefochten mächtigste Mann seiner Zeit, der sich vor nichts und niemandem erklären oder rechtfertigen müsste, setzt sich jeden Tag vor sein persönliches Notizbuch, um darüber nachzudenken, wie er zu einem verständnisvolleren, weiseren und umgänglicheren Menschen werden kann. Kein Wunder sind die Selbstbetrachtungen des römischen Kaisers eines der intimsten und eindrücklichsten philosophischen Werke, die ich bisher gelesen habe. Auch 2’000 Jahre später sind seine Gedanken so relevant und aktuell wie damals.

Matthew Walker – Why we sleep
Dieses Buch habe ich bereits im April-Newsletter empfohlen und mache dies hier gerne noch einmal, denn es hat kein Quäntchen an Wichtigkeit verloren. Das Buch ist eine wissenschaftliche (aber durchaus leserliche) Exploration des Schlafs. Der eigenen Gesundheit zuliebe, sollte dieses Buch von jedem gelesen werden. (Mittlerweile ist auch die deutsche Version erschienen.) 

Hier gehts zu meinen Lieblingsbüchern vom Jahr 2017.

Illustration des Buch-Covers von Prof W.G Alexanders Popular Lectures on Human Nature