SCHREIEN!

Ein Schrei ist am lautesten innerhalb deines Kopfes und deiner Kehle. Und laut für die Menschen in nächster Nähe. Doch möglicherweise nicht für die Person, die du damit erreichen möchtest. Vielleicht lohnt es sich also, die nötigen Schritte zu machen und es direkt, rücksichtsvoll und zielgerichtet mitzuteilen.  

Multitasking – eine (nicht) wünschenswerte Superkraft

Wir kennen sie, die Klimax eines jeden Superheldenfilms: Der Protagonist bekämpft den übermächtigen Bösewicht, während er gleichzeitig eine hübsche Blondine vor den durch die Luft fliegenden Pkws in Sicherheit bringt, ein Selfie mit einer Gruppe im Fan-Shirt schiesst und einen coolen Spruch raushaut. Dabei sitzt seine Frisur natürlich absolut einwandfrei. Unser Superheld der Szene: der ...

Der gute und der wahre Grund

Für jede Entscheidung gibt es einen guten Grund und den wahren Grund. Der gute Grund ist ein an und für sich logischer, valider Punkt. Der wahre Grund ist das grundlegende, ausschlaggebende Argument. Vielleicht bräuchte ich tatsächlich noch mehr Training und Vorbereitung, doch der wahre Grund ist, dass ich mich davor fürchte, mich zu exponieren und ...

WORT & FORM

   

Amor fati – Friedrich Nietzsche und die Liebe zum Schicksal

«Meine Formel für die Grösse am Menschen ist amor fati: [...] Das Nothwendige nicht bloss ertragen, noch weniger verhehlen, sondern es lieben.»

«All-In»

«All-In» gehen ist eine Gratwanderung. Du kannst deinen gesamten Einsatz verlieren. Oder aber du räumst einen richtig grossen Gewinn ab. Poker ist kein reines Glückspiel. Beim Poker geht es darum, Wahrscheinlichkeiten zu berechnen, Risiko zu minimieren und abzuwarten. Wie Annie Duke, Poker-Profi und Autorin bestätigt, ist das Ziel nicht möglichst oft, sondern im richtigen Moment ...

Alan Watts über exzessives Denken und Meditation

«Lug und Trug gilt als verbürgte Wahrheit», wie Henry David Thoreau (1817-1862) in Walden schreibt, «während man die Wirklichkeit nur vom Hörensagen kennt. Würde man seinen Blick auf das Wirkliche richten und sich nicht täuschen lassen, dann käme einem das Leben (verglichen mit dem, was es jetzt ist) wie ein Märchen aus ‘Tausendundeiner Nacht’ vor.» ...

Der Unterschied zwischen Machen und Sein

Es ist interessant, wie man aus verschiedensten Gesprächen immer wieder ähnliche, ähnliche grosse Ziele und Lebenswünsche aufschnappt: Ich möchte ein Buch schreiben. Ich möchte Recht studieren. Ich möchte mein eigenes Business aufziehen. Ich möchte Arzt werden. Oder alles zusammen. Allerdings verwechseln wir oft fälschlicherweise das Machen mit dem Sein. Möchtest du wirklich ein Buch schreiben ...

Glück im Unglück (塞翁失马) – eine chinesische Fabel

Ein Bauer besass nur ein einziges Pferd. Eines Tages brach dieses Pferd aus und rannte davon. Seine Nachbarn meinten: „Es tut uns schrecklich leid. Was für schlimme Nachrichten. Du musst sehr verärgert sein.“ Doch der Mann antwortete bloss: „Wir werden sehen.“ Einige Tage später kam sein Pferd zurück auf den Bauernhof. Ihm folgten 20 wilde ...

10 (grossartige) Bücher, die mein Jahr 2017 geprägt haben

Weil ich normalerweise dazu tendiere, immer das zuletzt gelesene Buch weiterzuempfehlen, bin ich deshalb als Jahresabschluss die Notizen von 50+ Büchern durchgegangen, die ich 2017 genossen, verschlungen oder durchgearbeitet habe. Anbei eine Auswahl von 10 Büchern, die meine Perspektive, meine Denkweise oder meine Stimmung massiv durchgerüttelt haben. Keine Rangliste, nur eine Auflistung. Benjamin Franklins Autobiographie ...

«LOVE, FIX, EXIT» – Wie bei Ikea so auch im Leben?

Täglich werden wir mit neuen Inputs, Ideen und Möglichkeiten konfrontiert. Ja sagen ist attraktiv. Neues ist aufregend. Doch irgendwann ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Addition ist schliesslich nur im Zusammenspiel mit Subtraktion nachhaltig. Mit Hinzufügen und Reduzieren kennt sich vermutlich keiner besser aus als der grösste Möbelhändler der Welt: IKEA. Markus Engman (ME), Head of Design ...

Über «grosse» Leidenschaften und «grosse» Wörter. Und weshalb es nicht immer «gross» sein muss

«Jeder grosse und bestimmende Moment in den Annalen der Welt ist der Triumph einer grossen Idee.» Ein Zitat von einem grossen Denker, mit grossem Antrieb und grossem Publikum: Ralph Waldo Emerson. Emerson verkörperte seine Aussage und veränderte mit seiner grossen Idee den kulturellen künstlerischen Status quo der Vereinigten Staaten von Amerika im 19. Jahrhundert nachhaltig. ...