Ausgangspunkt

Geschriebenes

Der Ausgangspunkt ist entscheidend: Er bestimmt, welche Voraussetzungen mitgebracht werden müssen, wer am Gespräch teilhaben kann und wo der Gedankengang enden wird.

Liegt der Ausgangspunkt beim Common Sense, kann die Relevanz des Gedankens leicht identifiziert, in der Welt verortet, sein Inhalt beurteilt und weitergesponnen werden.

Liegt der Ausgangspunkt nicht beim Common Sense, grenzt sich die Bedeutung ein, die Originalität wird für die Mehrheit gegenstandslos und man verliert leicht den Bezug zum grossen Ganzen.


Bild: Novemberszene aus dem Stundenbuch Très Riches Heures des Duc de Berry von Jean Colombe, ca. 1485. (Quelle)