Schlagwort: Sprache

Metaphorisches

Metaphern können einem gewaltig auf die Nerven gehen. Es geht dabei nicht um die Sache, sondern nur über sie ...

Vagheit

Begriffe wie «Kunst» oder «Natur» sind vage, weil sich ihre Anwendung und Bedeutung nicht eindeutig und endgültig fixieren lässt. Das Interessante daran ist aber nicht, dass diese Begriffe vage sind, ...

«Unkraut»

Klee, Löwenzahn und Efeu sind eigentlich kein «Unkraut» ...

Repertoire

Wir packen unser Repertoire aus, öffnen es, greifen eine Formulierung oder picken einen Ausdruck heraus, schliessen es und stecken es wieder ein ...

ß

Es passiert immer wieder, dass ich von aufmerksamen Leser*innen (meist) höflich darauf hingewiesen werde, in meinen Beiträge doch bitte etwas mehr auf die Orthographie zu achten ...

Reden als Denken – Heinrich von Kleist über Sprache und Einsicht

Wir lernen von klein auf, erst die Hand zu heben, wenn wir die Antwort kennen. Wir sind es gewohnt, zu zeigen was wir können und zu üben, wozu wir nicht fähig sind ...

Der Tag der Tage

Das Buch der Bücher ist die Bibel. Es ist der Sammelbegriff für einen Korpus an religiösen Schriften – ein Buch bestehend, aus vielen Büchern ...

Jargon

Die Tische stehen wie Inseln verteilt im Ozean des Sprache. Der Kellner schwimmt über das Parkett, verteilt Tee, Cappuccini und Smoothies zwischen Design, Betriebswirtschaft und Social Media. Ein neuer Gast nimmt sich einen Stuhl ...

Lücken füllen

Komplettiere den Dialog mit einem Wort aus der Auswahl. Kreise die richtige Verbform an. Schreibe die fehlenden Bezeichnung unter die Bilder. Kreuze an, ob die Aussagen wahr oder falsch sind. Verbinde die Artikel mit der passenden Wortform ...

Ein Gespräch mit Worten

Wir kommunizieren mit Worten. Das ist offensichtlich. Wir können aber auch mit Worten kommunizieren. Nicht nur das Gegenüber durch Worte, sondern die Worte als Gegenüber ansprechen. Nicht nur mit Worten schreiben, sondern Worte schreiben. Uns nicht nur mittels Worten, sondern mit Worten unterhalten. Wenn Worte ausgesprochen oder aufgeschrieben werden, kriegen sie einen Körper. Sie materialisieren ...

Weil …

Diese Szene ereignete sich letzte Woche bei einem Poetik-Vortrag. In Gedanken versunken sass ich da und lauschte und nicht und plötzlich hörte ich dieses «weil» und sass auf dem Rand meines Stuhls. Mich kribbelte es und ich wartete und ich wurde ungeduldig, weil ...

Zwei Seiten

Der Sprache verdanken wir Literatur, Theater und Gesang. Sprache ist dafür verantwortlich, dass es Städte, Gesetze und so etwas wie Gesellschaft gibt. Sprache ermöglicht Beziehungen, Gespräche und Träume. Sprache... ja eigentlich lassen sich fast alle kulturellen Errungenschaften der Menschheitsgeschichte auf die Sprache zurückführen ...